Veranstaltungen

> Melden Sie hier Ihr Event für den Eintrag in diesen Kalender an.

> Für Veranstaltungen in Berlin wenden Sie sich auch gerne an unseren Partner teamCSR.de.

Okt
11
Mo
Illiberal Arts
Okt 11 – Nov 21 ganztägig

https://www.hkw.de/de/programm/projekte/2021/illiberal_arts/start.php 

“Die liberal-kapitalistische Weltordnung, die nach 1989 durchgesetzt schien, befindet sich heute im Stadium fortgeschrittener Desintegration. Das Zerbrechen dieser Ordnung legt den illiberalen Kern ihrer durch den Markt geformten Freiheiten und Eigentumsformen offen: die gewaltsamen Unfreiheiten der Enteigneten ebenso wie die Gewaltbereitschaft der Besitzenden. Auch die Kunst zeigt sich als Austragungsort dieser Gewalten und ihrer Ausschlüsse: Durch den Ruin der Liberalität stehen auch die moderne Institution der „veranstaltlichten Kunst“ (Arnold Hauser) und ihre gesellschaftliche Legitimität mehr und mehr in Frage. 

 
Ausstellung, Publikation     ­

Wie trägt Kunst gesellschaftliche Debatten aus? Illiberal Arts ist eine mit internationalen Künstler*innen, Dichter*innen und Autor*innen initiierte Formsuche zur künstlerischen Lebensarbeit. Für die Publizistin Lu Märten galt „die ganze Lebensarbeit eines Menschen“ als künstlerisch. Die Publikation zur Ausstellung unterzieht kollektive Wahrnehmungsformen und politische Spontaneitäten einem Praxistest. Mit Beiträgen von keyon gaskin, Nicholas Grafia, Natascha Sadr Haghighian, Anne Imhof, Jota Mombaça u. v. a.”

Okt
25
Mo
Berlin Social Academy @ online
Okt 25 um 10:30 – Okt 28 um 11:30

https://www.berlin-social-academy.de/?utm_source=Masterlist&utm_campaign=e5b3b93acd-EMAIL_CAMPAIGN_2018_05_27_05_58_COPY_01&utm_medium=email&utm_term=0_db3ae0b8fc-e5b3b93acd-87952809

“In über 40 praxisorientierten Online-Workshops, Webinaren und Einzelcoachings geben Expert:innen aus Berliner Unternehmen ihr Wissen und Know-How pro bono weiter.”

Das vollständige Kursprogramm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Okt
26
Di
Sustainability Heroes
Okt 26 – Okt 28 ganztägig

https://www.sustainability-heroes.com/

Der Green Deal, das Lieferkettengesetz, eine Verschärfung der CSR-Berichtspflicht und vieles mehr: es mangelt nicht an neuen gesetzlichen Initiativen, die Unternehmerinnen und Unternehmer in die Pflicht nehmen. Die Sustainability Heroes Konferenz geht das Thema Nachhaltigkeit aus Unternehmensperspektive an und diskutiert offen über die aktuellen Chancen und Herausforderungen zum Thema unternehmerische Verantwortung.”

Hier kostenpflichtig anmelden: https://www.sustainability-heroes.com/anmeldung
Der Anmeldeschluss ist am 20. Oktober 2021

RENN.west Mittagsgespräche: Migration, Kommunikation & Nachhaltigkeit @ digital
Okt 26 um 12:00 – 13:00

https://www.renn-netzwerk.de/west/veranstaltungen/detail?tx_eventmgmt_list%5Baction%5D=show&tx_eventmgmt_list%5Bcontroller%5D=Event&tx_eventmgmt_list%5Bevent%5D=641&cHash=54dc7ab93de7d05b0c50185f961e71e3

“Die neue digitale RENN.west-Veranstaltungsreihe diskutiert mit verschiedenen Expert*innen die Frage, wie zielgerichtete Nachhaltigkeitskommunikation für den Wandel begeistern kann. Am dritten Termin der Reihe am 26.10.2021 geht es um Migration, Kommunikation & Nachhaltigkeit.

Als Referentin ist Gülcan Nitsch von Yeşil Çember dabei. Die Diplom-Biologin ist als Kind türkischer Einwanderer in Berlin aufgewachsen und gründete mit Yeşil Çember die bundesweit erste türkischsprachige Umweltgruppe in Deutschland (2007-2012 als Arbeitskreis im BUND Berlin und seit 2012 als eine gemeinnützige GmbH). Denn: Durch ihr Engagement im Umweltschutz in verschiedenen Organisationen erlebte sie, dass diese eine große und wichtige Minderheit in Deutschland überhaupt nicht erreichten: Migranten und Migrantinnen.”

Hier kostenlos anmelden: https://www.renn-netzwerk.de/west/rennwest-mittagsgespraeche-migration?utm_source=Masterlist&utm_campaign=e5b3b93acd-EMAIL_CAMPAIGN_2018_05_27_05_58_COPY_01&utm_medium=email&utm_term=0_db3ae0b8fc-e5b3b93acd-87952809

Gründungsfragen | Wie gelingt eine gute Kampagne? @ Digital
Okt 26 um 18:30 – 20:00

https://www.eventbrite.de/e/grundungsfragen-wie-gelingt-eine-gute-kampagne-tickets-156322838819

“Erfolgreiche Kampagnen – Goldeimer & the nu company berichten, was du beachten musst und beantworten dir deine Fragen. Digital & kostenfrei!

Thema & Speaker:innen

Malte Schremmer, Chief Shit Advisor von Goldeimer, und Christian Fenner, Co-Founder von the nu company, kennen sich aus! Beide haben kürzlich erfolgreiche Kampagnen gelauncht und dabei Gelder, Aufmerksamkeit für ihr Projekt und in jedem Falle unsere Herzen gewonnen. Goldeimer machte Schlagzeilen mit ihrem antirassistischen Klopapier, the nu company fordert das Reinheitsgebot für Schokoriegel. Oberhammer!

Du merkst also: Wir reden hier nicht nur mit tollen Menschen aus tollen Unternehmen. Die beiden bringen auch echte Expertise mit! Was du beachten solltest, welche Plattform die richtige ist und welche Fehler du vermeiden solltest – das und mehr erzählen dir die beiden im neuen Format für alle Gründer:innen und Gründungsinteressierte.

Komm’ kostenfrei vorbei, stelle deine Fragen und sei herzlich eingeladen zum digitalen Abschreiben. Gründungsfragen ist die neue Frag-mich-alles-Runde für Gründende und Gründungsinteressierte! Nimm dir viel Energie und gute Ideen für dein Projekt mit und vernetze dich mit den Speaker:innen und anderen Interessierten!”

Programm

18:30 Uhr | Intro

18:45 Uhr | Katharina Reuter, Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft | Grußwort

18:50 Uhr | Malte Schremmer, Goldeimer

19:00 Uhr | Christian Fenner, the nu company

19:10 Uhr | Deine Fragen!

20:00 Uhr | Ende der Veranstaltung

// Wir sehen uns auf Zoom und streamen auf Youtube!”

Okt
27
Mi
6. Ulmer Tagung von LfU und LUBW – Fit für die Zukunft? Praxiserprobte Instrumente für nachhaltiges Wirtschaften @ Online-Veranstaltung mit Live-Podium
Okt 27 um 10:00 – 14:30

www.umweltpakt.bayern.de/management/veranstaltungen/3363/6-ulmer-tagung-fit-zukunft-praxiserprobte-instrumente-nachhaltiges-wirtschaften

“Wie werden Unternehmen klimaneutral? Warum lohnt sich verantwortungsvolles Lieferkettenmanagement? Und wie sieht eigentlich die Praxis aus? 
Für diese und viele weitere aktuelle Fragen zur betrieblichen Nachhaltigkeit bietet die Veranstaltungsreihe „Ulmer Tagung” eine etablierte Plattform. Bereits zum sechsten Mal wird die „Ulmer Tagung” vom Bayerischen Landesamt für Umwelt (LfU) und der LUBW Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg gemeinsam veranstaltet. In diesem Jahr pandemiebedingt nicht wie gewohnt in Ulm, sondern als Online-Veranstaltung mit Live-Podium.”

Programm:
Das praxisnahe Programm startet mit drei Impulsvorträgen. Prof. Dr. Matthias Fifka spricht über Verantwortung in der internationalen Lieferkette und Prof. Dr. Georg Stephan Barfuß gibt einen Einblick in Klimaschutz und Carbon Footprints. Lisa Fiedler vom Outdoor-Ausrüster VAUDE berichtet zudem aus der Praxis und informiert über Umweltschutz im Lieferkettenmanagement.

Im Anschluss diskutieren die Referentinnen und Referenten darüber, wann ein Unternehmen fit für die Zukunft ist und globale Herausforderungen erfolgreich meistern kann.

Nach der Mittagspause steht der intensive Austausch der Teilnehmenden im Vordergrund. An virtuellen Thementischen wird in moderierter Runde konkreten Fragestellungen nachgegangen.

Zielgruppe:
Die Veranstaltung ist kostenfrei und richtet sich primär an kleine und mittlere Unternehmen.

Mehr Informationen, Tagungsprogramm und Anmeldung unter 
www.umweltpakt.bayern.de/management/veranstaltungen/3363/6-ulmer-tagung-fit-zukunft-praxiserprobte-instrumente-nachhaltiges-wirtschaften 
Veranstaltet wird die Tagung vom Bayerischen Landesamt für Umwelt und von der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg.

Visionen für ein digitales Europa 2025 @ Online
Okt 27 um 10:00 – 17:30

https://calendar.boell.de/de/DigitalesEuropa2025 

“Für die digitale Zukunft Europas stellen Politik und Gesetzgebung derzeit entscheidende regulatorische Weichen. Die Themen Plattformökonomie, Datenschutz und Datensouveränität sowie künstliche Intelligenz und Open Data adressiert die EU-Kommission u.a. mit Entwürfen für einen Digital Services Act, Digital Markets Act, eine KI-Verordnung, einen Data Governance Act.

Die aktuellen Entwicklungen wollen wir, das iRights.Lab, die Heinrich-Böll-Stiftung, das Deutsche Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung und die Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften zum Anlass nehmen, mit Ihnen zusammen am Mittwoch, 27. Oktober 2021 von 10.00 – 17.30 Uhr MESZ über die Zukunft der europäischen Digitalpolitik zu diskutieren.

Wie können wir Europas digitale Zukunft wertgebunden und zugleich innovativ und international anschlussfähig gestalten?Welchen Einfluss kann die EU durch neue Gesetzesvorhaben und weitere regulatorische Maßnahmen auf die datengetriebene Wirtschaft und digitalisierte Gesellschaft der Zukunft nehmen?

Zur Reflexion und Diskussion dieser und weiterer Fragen bringen wir namhafte Vertreter:innen aus der Europäischen Kommission, dem Europäischen Parlament, Ministerien, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammen.

Eine Einladung mit kostenfreier Anmeldemöglichkeit und dem vollständigen Programm geht Ihnen in Kürze zu. Die Veranstaltung findet digital statt und bietet auch den Zuschauer:innen eine Möglichkeit, mitzuwirken.”

Mit freundlichen Grüßen

Philipp Otto für den Think Tank iRights.Lab
Dr. Ellen Ueberschär für die Heinrich-Böll-Stiftung
Prof. Dr. Mario Martini für das Deutsche Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung und die Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

Kontakt: Vérane Meyer, Referentin Digitale Ordnungspolitik, verane.meyer@boell.de

BME Sustainability Summit Digital @ Online
Okt 27 um 10:30 – Okt 29 um 11:30

https://www.bme.de/bme-konferenz-sustainability-summit/

“#Procurement4Sustainability

Nachhaltigkeit im Einkauf ist mittlerweile nicht mehr wegzudenken.

Die zunehmende Sensibilität der Politik, der Öffentlichkeit sowie unternehmerische Interessenslagen und ein steigendes Verantwortungsbewusstsein der Einkäufer:innen führt zum Hinterfragen und Adaptieren bestehender Einkaufsstrategien und Einkaufsprozesse.

Der digitale BME Sustainability Summit am 27. und 28. Oktober (und 29. Oktober) 2021 hat zum Ziel Einkäufer:innen auf dem Weg hin zu einer nachhaltigen Beschaffung zu unterstützen. Dabei stehen die Säulen Informieren, Lernen und Netzwerken an oberster Stelle.

Durch die Vielzahl der sozialen, ökologischen Themenfelder sowie der großen Frage nach der effizienten Integration in bestehende Einkaufsprozesse werden wir auf dem BME Sustainability Summit eine Vielzahl verschiedener Formate anbieten – von Vorträgen, zu Round Tables und Workshops bis hin zu KI-basiertem Matchmaking, dass Ihnen das Netzwerken mit Gleichgesinnten einfacher macht – kostenfrei und online!

Darüber hinaus bieten wir Ihnen im Rahmen der Veranstaltung noch zwei besondere Formate an:

– 27. Oktober: Social Procurement Pitch der afb

– 29. Oktober 2021: JARO B2B Dialog”

Zur kostenfreien Anmeldung: https://register.gotowebinar.com/register/7668120948884765451?source=home

3. Social Procurement Pitch – Sozialunternehmen treffen auf Einkäufer*innen @ Online
Okt 27 um 16:15 – 17:15

https://www.eventbrite.de/e/3-social-procurement-pitch-sozialunternehmen-treffen-auf-einkauferinnen-tickets-183429020137?aff=efbneb

“Sozialunternehmen treffen auf renommierte Unternehmen, um ihren Einkauf nachhaltig zu gestalten.

Soziales Unternehmertum und Nachhaltigkeit sind stark diskutierte Themen in der Gesellschaft. Jetzt müssen den Worten Taten folgen. Denn nur wenn Sozialunternehmen Geschäfte machen und deren Produkte und Dienstleistungen von anderen Unternehmen gekauft werden, können sie am Markt bestehen und damit einen Beitrag zu nachhaltigerem Wirtschaften leisten.

Schwerpunkte

Ziel der Veranstaltung ist es, Unternehmen zu zeigen, dass Sozialunternehmen hochwertige Dienstleistungen am Markt anbieten und professionell mit großen Unternehmen zusammenarbeiten können.

Außerdem erhalten Sozialunternehmen wertvolles Feedback von Einkäufer*innen, welches einen Beitrag zum zukünftigen Wachstum von Sozialunternehmen leisten kann.

Für wen?

  • Alle, die den Einkauf ihres Unternehmens nachhaltiger gestalten wollen
  • Alle, die hochwertige Sozialunternehmen als Lieferanten finden möchten.
  • Sozialunternehmen, die sich mit anderen Sozialunternehmen zur Kundengewinnung von Groß-Unternehmen austauschen möchten.
  • Alle weiteren Personen, die sich für Sozialunternehmen begeistern.

Wie ist der Ablauf?

Vier 5-minütige Pitches

Vier hochkarätigen Sozialunternehmen, wie z.B. https://www.codeofafrica.com/DE, stellen jeweils 5 Minuten ihr Unternehmen samt Produkten, Dienstleistungen, Mehrwerten und USPs vor.

Breakoutroom

Nachdem alle vier Sozialunternehmen vorgestellt wurden, “wandert” jedes dieser Unternehmen in einen eigenen Breakout-Room. Dort erhalten sie jeweils Feedback von den Procurement-Angels und beantworten Fragen von weiteren Teilnehmer*innen.

Unsere Experten-Jury, wir nennen sie die “Procurement-Angels”, setzt sich bei diesem Pitch aus Einkaufsverantwortlichen von SAP, Gerolsteiner, KPMG, Steinbeis Papier, Siemens, Funke Medien, Ströer, DHL und Grammer zusammen.”

Die Teilnahme ist kostenlos, Registrierung hier: https://www.eventbrite.de/e/3-social-procurement-pitch-sozialunternehmen-treffen-auf-einkauferinnen-tickets-183429020137?aff=efbneb

Die Organisation des Events erfolgt ehrenamtlich.

Organisatoren

VORAUS:schau live BMBF
Okt 27 um 18:00 – 19:00

https://www.bmbf.de/bmbf/de/forschung/zukunftstrends/foresight/voraus-schau-live/voraus-schau-live-bmbf.html

“In der dritten Folge der sechsteiligen Reihe „VORAUS:schau live“ sprechen wir über die Zukunft der Gesundheit – von innovativen medizinischen Technologien über Vor- und Nachteile der Digitalisierung bis zu großen gesellschaftlichen und ethischen Fragen. Diskutieren Sie mit!

Konsultieren wir unsere Ärztin oder unseren Arzt in Zukunft nur noch per App? Werden die Grenzen zwischen Technologie und Biologie, etwa durch künstliche Körperteile, weiter verschwimmen? Wird es in der Medizin irgendwann zunehmend um die Optimierung des Körpers gehen – und weniger um die Heilung von Krankheiten? Wenn ja: Wer wird davon profitieren? Nur wenige privilegierte Menschen oder alle? Und was bedeutet das alles für unsere Gesellschaft? Fragen wie diese diskutieren in der dritten Folge von „VORAUS:schau live“ Prof. Dr. Armin Grunwald vom Zukunftskreis und Zukunftsbüro-Mitglied Sivert von Saldern mit Moderatorin Dr. Jo Schilling von Technology Review, dem Magazin für Innovation von Heise. Das Online-Publikum ist herzlich eingeladen, sich mit Fragen und Impulsen zu beteiligen!

Unser Hinweisblatt zur Durchführung der Online-Veranstaltung im PDF-Format können Sie sich hier herunterladen: https://www.bmbf.de/bmbf/de/forschung/zukunftstrends/foresight/voraus-schau-live/download_hinweisblatt_durchfuehrung.html”