Web-Seminar: Von der Bio-Economy zur Bio-WEconomy

Web-Seminar: Von der Bio-Economy zur Bio-WEconomy

Montag, 23.11.2020, 20:00-21:30 | Online: zoom.us/j/4653936321 | Passwort: SDG
Web-Seminar: Von der Bio-Economy zur Bio-WEconomy

https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/gesellschaft-und-politik/deutschland/sdgs/28251.html

BESCHREIBUNG: Die Bioökonomie beschreibt ein Wirtschaftssystem, das auf nachwachsenden Rohstoffen beruht. Pflanzen, Tiere, Mikroorganismen und Reststoffe sollen schrittweise fossile Rohstoffe (Erdöl, Kohle) ersetzen, um Ressourcen langfristig zu schonen und den Klimawandel abzubremsen.
Für den NABU stellt sich dabei die Frage, wie der Umbau zu einer biobasierten Wirtschaft in den planetaren Grenzen gelingen kann. Denn schon heute gehört die industrialisierte Landwirtschaft zu den Haupttreibern für Biodiversitätsverlust und Klimawandel. Damit zukünftig neben gesunden Lebens- und Futtermitteln auch ausreichend Bioenergie und Biomasse für die Industrie bereitsteht, erhöhen sich zwangsläufig der Druck und die Nutzungsintensität auf verfügbare (Natur-)Flächen. Vor diesem Hintergrund ist ein „Weiter so“ keine Option. Das Seminar „Von der Bio-Economy zur Bio-WEconomy“ stellt ein Konzept vor, wie der bioökonomische Wandel gestaltet werden kann.

Zur Person: Uwe Fritsche ist wissenschaftlicher Direktor des IINAS und Autor des EU-Reports: Future transitions for the Bioeconomy towards Sustainable Development and a Climate Economy, 2020.

Dieser Beitrag wurde vom Kalender-Feed einer anderen Website repliziert.

Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook (PDF/ePUB). > Weitere Infos