Wald, wild, Wölfe – Was Verwildern in Brandenburg mit Zukunftssicherung zu tun hat

Wann:
18. Juni 2014 um 19:30 – 21:30
2014-06-18T19:30:00+02:00
2014-06-18T21:30:00+02:00
Wo:
Karl-Marx-Straße 18
Kleinmachnow
Deutschland

http://calendar.boell.de/de/event/wald-wild-woelfe-was-verwildern-brandenburg-mit-zukunftssicherung-zu-tun-hat
Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg

Nach einem reich bebilderten Vortrag sprechen wir mit Dr. Hans-Joachim Mader über die Wildnis als der „Urwald von morgen“. Was spricht dafür, dass wir in Teilen Brandenburgs der Natur wieder freien Raum geben? Wie können Landschaftsnutzung und Naturschutzgebiete in einen sinnvollen Zusammenhang gebracht werden? Wie viel Wildnis sollte bewahrt werden und wo ist der Eingriff des Menschen sinnvoll und nützlich?

Dr. Hans-Joachim Mader ist Vorsitzender des Stiftungsrates der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg. Die Stiftung möchte große Wildnisgebiete sichern und vernetzen und erwirbt dazu große, zusammenhängende und für den Naturschutz wertvolle Flächen, insbesondere ehemalige Truppenübungsplätze im Land Brandenburg.

Moderation: Cornelia Behm, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg

Um eine Anmeldung (anmeldung@boell-brandenburg.de) wird gebeten.

Veranstaltungsort: Neue Kammerspiele, Karl-Marx-Str. 18, 14532 Kleinmachnow

Dieser Beitrag wurde vom Kalender-Feed einer anderen Website repliziert.

Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook (PDF/ePUB). > Weitere Infos