Strahlende Geschäfte

Wann:
8. April 2014 um 19:30 – 21:30
2014-04-08T19:30:00+02:00
2014-04-08T21:30:00+02:00
Wo:
Schumannstraße 8
Berlin
Deutschland

http://calendar.boell.de/de/event/strahlende-geschaefte
Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung Berlin mit medico international und der Initiative Nunca Mais – Nie Wieder

Zivilgesellschaftliche Gruppen in Deutschland und Brasilien fordern schon lange, die gemeinsamen politischen und wirtschaftlichen Interessen hinter der Atomkooperation offenzulegen und die damit einhergehenden Menschenrechts- und Umweltfragen öffentlich zu diskutieren. Ein Blick auf die sozialen und ökologischen Folgen des Uranabbaus im Nordosten Brasiliens macht deutlich: Die Familien im Umfeld der einzigen lateinamerikanischen Uranmine in Caetité kämpfen um Mitbestimmung, Landrechte und gegen die gravierende Umweltzerstörung.

Eine deutsch-brasilianische Kampagne will nun Druck auf die Regierungen aufbauen, den sich alle fünf Jahre automatisch verlängernden Vertrag endlich zu kündigen, und durch ein zeitgemäßes Abkommen für erneuerbare Energien zu ersetzen. Der nächste Stichtag für die Kündigung ist der 18. November 2014.

In der Veranstaltung wollen wir über die Hintergründe des Abkommens und die aktuelle Interessenlage diskutieren. Die Auswirkungen für die lokale Bevölkerung werden beleuchtet und Möglichkeiten des Ausstiegs aus dem Vertrag erörtert.

Mit:
Chico Whitaker, Architekt, Brasilien
Marijane Vieira Lisboa, Soziologin, Brasilien
Jürgen Trittin, MdB, Bündnis 90/Die Grünen, ehemaliger Umweltminister, Berlin

Moderation: Dawid Bartelt, Leiter des Brasilienbüros Heinrich-Böll-Stiftung, Brasilien

Kooperationspartner: medico international

Dieser Beitrag wurde vom Kalender-Feed einer anderen Website repliziert.

Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook (PDF/ePUB). > Weitere Infos