Schattenseiten der Künstlichen Intelligenz

Wann:
23. Januar 2019 um 19:00 – 20:30
2019-01-23T19:00:00+01:00
2019-01-23T20:30:00+01:00
Wo:
Schumannstraße 8
10117 Berlin
Deutschland

Presseeinladung

Schattenseiten der Künstlichen Intelligenz

Sind die Killer-Roboter noch aufzuhalten?

Podiumsdiskussion

Mittwoch, 23. Januar 2019, 19.00 – 20.30 Uhr
Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstraße 8, 10117 Berlin

Mit
Prof. Noel Sharkey (keynote speech), Professor für künstliche Intelligenz und Robotik an der Universität Sheffield, Chair of the International Committee for Robot Arms Control, Sprecher der Internationalen Kampagne gegen Killer Roboter
Susanne Baumann, Beauftragte der Bundesregierung für Abrüstung und Rüstungskontrolle, Leiterin der Abteilung für Internationale Ordnung, Vereinte Nationen und Rüstungskontrolle, Auswärtiges Amt (angefragt)
Agnieszka Brugger, MdB, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen
Prof. Dr. Hans Uszkoreit, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
Moderation: Giorgio Franceschini, Referent Außen- und Sicherheitspolitik, Heinrich-Böll-Stiftung

Küntliche Intelligenz, das große Glücksversprechen des 21. Jahrhunderts, wird auch die Sicherheits- und Verteidigungspolitik verändern. Moderne Waffensysteme werden zunehmend autonom agieren und die menschlichen Eingriffsmöglichkeiten auf ein Minimum reduzieren. Das wirft grundlegende ethische Fragen auf, insbesondere, wenn in Zukunft „Kampfroboter“ Ziele autonom auswählen und bekämpfen.

Doch wie realistisch ist dieses Szenario? Wieviel Autonomie steckt schon heute in modernen Waffensystemen und welche Entwicklungstendenzen zeichnen sich ab? Ab wann kann man von Autonomen Waffensystemen oder von Killer-Robotern sprechen? Und ist diese Entwicklung im Zuge des gegenwärtigen KI-Hypes überhaupt aufzuhalten?

 

Wir bitten um Akkreditierung an presse@boell.de

 

Pressekontakt
Heinrich-Böll-Stiftung
Michael Alvarez Kalverkamp, Pressesprecher
alvarez@boell.de, +49 (0)30 285 34-202, +49 (0)160 365 77 22

Dieser Beitrag wurde vom Kalender-Feed einer anderen Website repliziert.

Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook (PDF/ePUB). > Weitere Infos