Rise and Resist

Wann:
14. Januar 2020 um 17:00 – 20:00
2020-01-14T17:00:00+01:00
2020-01-14T20:00:00+01:00
Wo:
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
Reichpietschufer 50, 10785 Berlin
Deutschland

https://wzb.eu/de/veranstaltungen/rise-and-resist

Film-Preview und Diskussion

“Das Engagement von progressiven politischen Aktivisten in den USA steht im Mittelpunkt des englischsprachigen Dokumentarfilms „Rise and Resist“ von Dieter Rucht. Der Protestforscher und WZB-Fellow erforscht seit über 40 Jahren Protestbewegungen auf der ganzen Welt. Seine Filmprotagonisten aus „Rise and Resist“ leben in Pittsburgh, Detroit, Chicago, Kansas, Denver, Boulder und Telluride – sie wehren sich mit ihren Aktionen gegen Rechtstendenzen im Land und spezifischer gegen den Trumpismus. Es geht um die Themen Wohnen, Armut, Rassismus, Arbeitnehmerrechte und Umweltschutz.

Die meisten sind seit Jahrzehnten politisch engagiert. Für einige von ihnen, wie es ein afroamerikanischer Protestorganisator ausdrückte, ist „nicht Trump das Problem, sondern das System ist das Problem“, weil es Armut, Rassismus und verschiedene andere Formen der sozialen Ausgrenzung hervorbringt. Das Bemerkenswerte ist: Die Ansichten der Aktivisten über die Zukunft der USA sind sehr unterschiedlich.

Nach der Preview des englischsprachigen Dokumentarfilms sprechen Dieter Rucht, Regisseur und WZB-Fellow, und Swen Hutter, stellvertretender Leiter des Zentrums für Zivilgesellschaftsforschung, über die Entstehung des Films und die Rolle der Zivilgesellschaft in den USA.”

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Achtung: Demokratie“.

Dieser Beitrag wurde vom Kalender-Feed einer anderen Website repliziert.

Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook (PDF/ePUB). > Weitere Infos