Online Symposium – Human Rights and Climate Change: The Benefits of Linking Both Agendas in Tourism

Wann:
6. Oktober 2022 um 11:00 – 14:30
2022-10-06T11:00:00+02:00
2022-10-06T14:30:00+02:00
Wo:
online
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
Katharina Stechl

 

Online Symposium – Human Rights and Climate Change: The Benefits of Linking Both Agendas in Tourism

 

Das Event ist kostenlos und wird in Englischer Sprache abgehalten.
Alle Informationen zum Event und den Link zur Anmeldung finden Sie hier:
https://www.humanrights-in-tourism.net/online-symposium-2022

Deutsch:
Für viele Tourismusunternehmen stehen Engagement für nachhaltige Entwicklung und Klimaschutzmaßnahmen bereits weit oben auf der Tagesordnung.
Die Reaktionen der Unternehmen auf den Klimawandel umfassen eine breite Palette von Geschäftsentscheidungen – alle davon können sich auf Menschenrechte auswirken. Gleichzeitig hat die menschenrechtliche Sorgfaltspflicht ein großes Potenzial, um wirksame klimabezogene Entscheidungen zu unterstützen.
Als dienstleistungsorientierter Sektor hängt der Tourismus sehr stark von sozialer Verantwortung und Achtung der Menschenrechte ab. Tourismusaktivitäten tragen zum Klimawandel bei, und der Klimawandel betrifft jedes Element in der touristischen Lieferkette.
Diese Online-Veranstaltung bietet Inputs rund um einen menschenrechtsbasierten Ansatz für Klimamaßnahmen im Tourismus. Dies geschieht anhand von praktische Schritten und geteilten Erfahrungen. Wir werden greifbare Ideen ausarbeiten und zeigen, wie beide Strategien kombiniert werden können, indem wir
– die Verbindung greifbar machen:
Die Zusammenhänge zwischen Klimaschutz und Menschenrechten sind vielschichtig und unbestreitbar. Wir zeigen Ihnen die Überschneidungen und Zusammenhänge auf, erklären, warum dies relevant ist und was es für die Tourismusbranche bedeutet.
– Nutzen und Lösungsansätze aufzeigen:
Wir erörtern, warum Tourismusunternehmen die Menschenrechte in klimarelevante Maßnahmen integrieren sollten. Wir werden den Business Case aufbauen, indem wir zeigen, wie sie von der Kombination und Angleichung beider Diskurse profitieren.
Wir werden analysieren, was wirksame Klimaschutzmaßnahmen sind, und praktische Ansätze diskutieren, die Unternehmen anwenden können, um die menschenrechtliche Sorgfaltspflicht auf Unternehmens- und Destinationsebene in ihre Klimaschutzpläne zu integrieren.
– Kräfte bündeln:
Wir wollen gemeinsame Diskussionen anstoßen und Unternehmen, Menschenrechte und Klimamaßnahmen durch unser gemeinsames Fachwissen miteinander verknüpfen. Wir sehen diese Veranstaltung auch als eine Gelegenheit zum Austausch von Wissen und Ideen über Ansätze, vorhandene Ressourcen, bewährte Verfahren und Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Ziel ist es, praktische Ideen und Anregungen zu sammeln, wie die beiden Agenden Menschenrechte und Klimawandel für ein umfassendes unternehmerisches Handeln zusammengeführt werden können.

Englisch:
For many tourism businesses, commitments to sustainable development and climate action are already high on the agenda.
Corporate responses to climate change include a broad range of business decisions – all of them have the potential to impact human rights. At the same time, human rights due diligence has great potential to support effective climate-related decision-making.
Tourism as a service-oriented sector strongly depends on social responsibility and respect for human rights. Tourism activities contribute to climate change, and climate change affects every link in the tourism value chain.
This online event offers inputs around a human-rights-based approach to climate action in tourism through practical steps and shared experiences. We will elaborate on tangible ideas and how to combine both strategies, by
– Understanding the link:
The linkages between climate protection and human rights are multifaceted and undeniable. We show you the overlaps and connections, explain why this is relevant and what it means for the tourism industry.
– Showing Benefits and Approaches:
We will discuss why tourism businesses should integrate human rights into climate change-related actions. We will build the business case by showing how they benefit from combining and aligning both discourses.
We will assess what effective climate actions are and discuss practical approaches companies can take to integrate human rights due diligence on business and destination level in their climate action plans.
– Joining forces:
We want to initiate joined-up discussions and interlink business, human rights and climate action through our collective expertise. We also see this event as an opportunity for exchanging knowledge and ideas regarding approaches, existing resources, good practices and ways of collaboration. The aim is to gather hands-on ideas and inspiration on how to unite both agendas for comprehensive business action.


Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook (PDF/ePUB). > Weitere Infos

Hinterlassen Sie einen Kommentar