Klimaschutz, Wohngesundheit, Nachhaltigkeit: Mit welchen Produkten bauen wir unsere Zukunft?

Wann:
6. Juni 2016 ganztägig
2016-06-06T00:00:00+02:00
2016-06-07T00:00:00+02:00
Wo:
Schumannstraße 8
10117 Berlin
Deutschland

http://calendar.boell.de/de/event/klimaschutz-wohngesundheit-nachhaltigkeit-mit-welchen-produkten-bauen-wir-unsere-zukunft
Eine Kooperation von natureplus e.V. und der Heinrich-Böll-Stiftung.

Klimaschutz, Wohngesundheit, Nachhaltigkeit: Mit welchen Produkten bauen wir unsere Zukunft?

Für das Gelingen der Energie- und Ressourcenwende hat der Gebäudebereich zentrale Bedeutung. Politik und Gesellschaft stellen deshalb wachsende Anforderungen an den Klimaschutz und die Nachhaltigkeit des Bauens. Skepsis gegenüber konventionellen Dämmstoffen ist einer der Gründe, warum Hausbesitzer/innen die notwendigen Investitionen in die energetische Gebäudemodernisierung eher zögerlich angehen. Zugleich wachsen die Ansprüche an die Qualität der Innenraumluft – die Gesundheit der Nutzer/innen soll künftig besser geschützt werden. Ohne nachhaltige Produkte wird es keine nachhaltigen Gebäude geben.

Die Nachhaltigkeit von Baustoffen steht im Mittelpunkt dieser Fachtagung unter dem Motto: „Klimaschutz, Wohngesundheit, Nachhaltigkeit: Mit welchen Produkten bauen wir unsere Zukunft?“, zu der natureplus e.V. zusammen mit der Heinrich-Böll-Stiftung am 6. Juni 2016 nach Berlin einlädt. Auf der internationalen Fachkonferenz wird das Thema von allen Seiten beleuchtet: Wie realisieren Architekt/innen und Planer/innen nachhaltige Gebäude mit »grünen« Materialien? Durch welche Eigenschaften zeichnen sich nachhaltige Materialien aus? Welche Anforderungen an die ökologische Qualität der Produkte zeichnen sich auf nationaler und europäischer Ebene ab? Welche Fördermöglichkeiten gibt es? Wie können insbesondere für öffentliche Gebäude nachhaltige Produkte gezielt ausgewählt werden? Alle diese Fragen werden in Vorträgen und Diskussionsforen von zahlreichen Spezialist/innen aus Deutschland und Europa beantwortet.

Die Veranstaltung wendet sich an Architek/innen und Planer/innen, an öffentliche Auftraggeber/innen in Bund, Ländern und Kommunen sowie an den Wohnungsbau, an Politik und Verbände, an die Bauwirtschaft und die Baustoffhersteller. Die Vorträge werden simultan ins Englische übersetzt.

Mit u.a.:

Alexander Rudolphi, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB, Stuttgart
Uwe Welteke-Fabricius, Vorstandsvorsitzender von natureplus e.V., Neckargemünd
Chris Kühn MdB, Sprecher für Bau-und Wohnungspolitik der Grünen Bundestagsfraktion
Hildegund Mötzl, Vizepräsidentin, Österreichisches Institut für Bauen und Ökologie IBO, Wien
Eike Roswag-Klinge, Architekt, Berlin
Harald S. Müller, Karlsruher Institut für Technologie, KIT
Peter Ahmels, Deutsche Umwelthilfe DUH, Berlin
Monika Misalla-Steinmann, Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe FNR, Gülzow
Peter, Krämer, Behörde für Umwelt und Energie der Stadt Hamburg
Wolfgang Misch, Deutsches Institut für Bautechnik DIBt, Berlin
Andreas Rietz, Bundesinstitut für Bau-,Stadt- und Raumforschung BBSR, Berlin
Andrew Kiel, sauerbruch hutton Architekten, Berlin
Ludger Dederich, Dozent für Forstwirtschaft, Forsthochschule Rottenburg
Dietmar Lenz, Umweltverband Vorarlberg
Gerd Jäger, be baumschlager eberle Berlin
Bernd Landgraf, Steinbeis Transfer Center Dresden
Peter Czekay, léonwohlhage Architekten, Berlin

Anmeldung:
Eine Anmeldung ist erforderlich.

Dieser Beitrag wurde vom Kalender-Feed einer anderen Website repliziert.

Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook (PDF/ePUB). > Weitere Infos