„Günstig erstanden, teuer erkauft – Was kosten faire Arbeitsbedingungen in Entwicklungsländern?“

Wann:
6. Mai 2014 um 18:30 – 21:00
2014-05-06T18:30:00+02:00
2014-05-06T21:00:00+02:00
Wo:
Askanischer Platz 3
10963, Berlin
Deutschland

http://www.giz.de/de/mediathek/24706.html
Veranstalter: GIZ in Kooperation mit dem Berliner Tagesspiegel

„Günstig erstanden, teuer erkauft – Was kosten faire Arbeitsbedingungen in Entwicklungsländern?“
06.05.2014 | Berlin

aus der Veranstaltungsreihe “Welt im Wandel” in Kooperation mit dem Berliner Tagesspiegel

Unser Billigkonsum hat einen hohen Preis: Arbeiterinnen und Arbeiter in Bangladesch, China und anderen Ländern fertigen Kleidung und Konsumgüter oftmals unter unzumutbaren Bedingungen an. Todesopfer durch mangelnden Brandschutz und baufällige Fabrikgebäude rücken die Zustände in den Zulieferbetrieben in das Licht der Öffentlichkeit. Klar ist, so kann es nicht weitergehen. Doch wer muss Verantwortung übernehmen? Politik, Unternehmen oder die Konsumenten selbst? Welche Initiativen gibt es, um Sozialstandards durchzusetzen? Müssen wir alle unser Kaufverhalten überdenken?

Es diskutieren:
Gerd Müller, Bundesminister für wirt­schaft­liche Zusammenarbeit und Entwicklung,
Tanja Gönner, Vorstands­sprecherin der GIZ sowie
Achim Lohrie, Direktor Unter­neh­mens­verant­wortung der Tchibo GmbH.

Veranstaltungszeit-/ort

Tagesspiegel Verlagshaus
Askanischer Platz 3
10963 Berlin

Dienstag, 6. Mai 2014, 18:30 Uhr

Der Eintrittspreis beträgt 15,00 Euro, inkl. Imbiss und Getränke.

Dieser Beitrag wurde vom Kalender-Feed einer anderen Website repliziert.

Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook (PDF/ePUB). > Weitere Infos