Geld ohne Gegenleistung – Das Grundeinkommen als Zukunft des Sozialstaates?

Wann:
16. Oktober 2017 ganztägig
2017-10-16T00:00:00+02:00
2017-10-17T00:00:00+02:00
Wo:
Französischer Dom
Gendarmenmarkt 5, 10117 Berlin
Deutschland

Geld ohne Gegenleistung – Das Grundeinkommen als Zukunft des Sozialstaates?

16. Oktober 2017
Französische Friedrichstadtkirche

Die Schweizer Bürgerinnen und Bürger haben im Jahr 2016 der
Initiative zur Einführung eines Grundeinkommens von 2.500 Franken
im Monat eine Absage erteilt. Zugleich steigt aber die Zahl führender
Manager in Deutschland, die ein solches Bürgergeld – in unterschiedlicher
Höhe – fordern.
Ihr Argument ist, dass unser Sozialstaat vor dem Hintergrund der
Digitalisierung und der steigenden Ungleichheit auf neue Fundamente
gestellt werden müsse. Da Arbeit zunehmend durch vernetzte Maschinen
ersetzt wird, mache es keinen Sinn, vor allem Einkommen aus
Arbeit zu besteuern, Gewinne vor allem aus der Digitalwirtschaft und
aus Finanzanlagen dagegen zu schonen. Zugleich steht zur Diskussion,
ob man soziale Gerechtigkeit auch mit mehr Freiheitsgraden
und weniger Kontrolle denken kann oder ob das möglicherweise eine
Sackgasse wäre.
Wenn menschliche Arbeit ein anderes Gesicht und eine andere gesellschaftliche
Bedeutung erhalten wird, muss das Sozialsystem dem
Rechnung tragen. Zugleich brauchen Menschen aber auch materielle
Anreize, sich an der Schaffung gesellschaftlicher Werte zu beteiligen.
Wie muss sich der Wohlfahrtsstaat des 21. Jahrhunderts ändern?

Dr. Michael Hartmann
Evangelische Akademie zu Berlin

Prof. Dr. Gerhard Wegner
Sozialwissenschaftliches Institut der EKD

Tagungsleitung
Dr. Michael Hartmann
Tagungsorganisation
Silke Ewe
Evangelische Akademie zu Berlin
Tel. (030) 203 55 – 508, E-Mail ewe@eaberlin.de
mobil 01577/197 58 56 (während der Tagung)
Preise
Teilnahme 10,– EUR (ermäßigt 0,– EUR) inkl.7% Mwst.
Zahlbar zu Beginn der Tagung (EC-Kartenzahlung nicht möglich).
Ermäßigung für Studierende (bis 35 Jahre) und Arbeitslose oder
auf vorherige Anfrage. Keine Ermäßigung bei teilweiser Teilnahme.
Anmeldung
Schriftlich mit der Anmeldekarte oder online unter www.eaberlin.de
bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn.
Erst mit unserer Bestätigung wird Ihre Anmeldung verbindlich.
Abmeldung
Bitte melden Sie sich ab, falls Sie doch nicht teilnehmen können.
Nach Beginn der Veranstaltung ist kein Einlass mehr garantiert.
Tagungsort
Französische Friedrichstadtkirche (Französischer

Dieser Beitrag wurde vom Kalender-Feed einer anderen Website repliziert.

Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook (PDF/ePUB). > Weitere Infos