Deutsche Aktionswoche Nachhaltigkeit 15.-21.Juni

Wann:
15. Juni 2013 – 21. Juni 2013 ganztägig
2013-06-15T00:00:00+02:00
2013-06-22T00:00:00+02:00
Wo:
Deutschlandweit

http://www.aktionswoche-nachhaltigkeit.de/

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Rat für Nachhaltige Entwicklung ruft zur „Deutschen Aktionswoche Nachhaltigkeit“ auf. Vom 15.-21. Juni 2013 können wir zeigen, wie unsere Ideen für eine nachhaltige Gesellschaft aussehen. Wir wollen das vielfältige Engagement für Nachhaltigkeit öffentlich sichtbar machen – denn es gilt nicht nur vorbildlich zu handeln, sondern unsere Erfahrungen auch zu teilen. Seien wir Vorbild und motivieren wir andere dazu, selbst aktiv zu werden. Mitmachen kann jeder: sowohl Privatpersonen, Vereine, Initiativen, Stiftungen, Schulen, Kindergärten, Kirchen, Unternehmen, soziale Einrichtungen, Umwelt- und Entwicklungsverbände als auch Städte, Gemeinden, Stadtwerke, Behörden, Ämter und Ministerien – mit einem vegetarischen Kinderkochtag in der Schulkantine über die Handysammelaktion in der Firma bis zur Kleidertauschfete. Zeigen wir, dass jeder überall etwas zum Besseren verändern kann.

Vor genau 300 Jahren formulierte Hans Carl von Carlowitz erstmalig das Konzept der Nachhaltigkeit. Lassen Sie uns in seinem Jubiläumsjahr gemeinsam dafür aktiv werden, dass unsere Kinder und Enkel in einer Welt aufwachsen, die lebens- und liebenswert ist. Lassen Sie uns zeigen, dass wir gerne Verantwortung übernehmen und dass es für uns eine Herzenssache ist.

Allen Aktiven gilt unser Dank. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und Freude bei der Umsetzung.

Marlehn Thieme, Vorsitzende des Rates für Nachhaltige Entwicklung

———————————————————————————————————-
Die Anmeldung zur Aktionswoche ist bis zum 15. Juni 2013 möglich. Nach der Registrierung können Sie Ihre Informationen jederzeit ergänzen oder überarbeiten.

Alles was es zur Teilnahme braucht, sind Kreativität und Entschlossenheit. Wie wäre es zum Beispiel hiermit?

Wir machen eine Fotodokumentation und zeigen darin, was in unserem Alltag nachhaltig ist und was nicht (Fahrradfahren – ja!, unterm Heizpilz im Straßencafè sitzen – nein!)

In unserer Kantine oder Mensa machen wir in der Aktionswoche einen „Veggietag“ oder bieten nur regionale und saisonale Lebensmittel an.

Wir starten eine Unterschriftenaktion für mehr Bürgerhaushalte, besser vernetzten ÖPNV oder die Renaturierung von Brachflächen.

Nicht alles muss man neu kaufen, weshalb wir in der Aktionswoche eine Tauschbörse oder Fahrradwerkstatt organisieren.

Wir feiern mit unseren Nachbarn ein Mehrgenerationen- oder Mehrkulturenfest.

Unsere Firma macht in der Aktionswoche einen Tag der „Offenen Tür“ und zeigt, wie Energiesparen geht und was die nachhaltigen Berufe der Zukunft sind.

An einem Infostand werben wir für das Recycling der knappen Rohstoffe, die in unseren Elektrogeräten stecken. Und wir zeigen auf, welcher Schaden durch ihre gedankenlose Entsorgung entsteht.

Dieser Beitrag wurde vom Kalender-Feed einer anderen Website repliziert.

Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook (PDF/ePUB). > Weitere Infos