Baustelle Energiewende / Work in Progress: Energy Transition

Wann:
28. Juni 2017 ganztägig
2017-06-28T00:00:00+02:00
2017-06-29T00:00:00+02:00
Wo:
Schumannstraße 8
10117 Berlin
Deutschland

http://calendar.boell.de/de/event/baustelle-energiewende

Baustelle Energiewende / Work in Progress: Energy Transition
Strom, Verkehr und Wärme ökologisch modernisieren / The ecological modernization of power, transportation and heating
Creator: Heinrich-Böll-Stiftung / freepik.com. All rights reserved.

Deutschland muss den Weg der ökologischen Modernisierung weiter beschreiten. Damit Innovationen im Bereich Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Energiespeicher und Digitalisierung entstehen. Und damit Deutschland seine international vereinbarten Klimaziele einhalten kann. Zur ökologischen Modernisierung gehört auch die Verkehrswende hin zu umweltfreundlichen Antrieben und Mobilitätsoptionen, die den Bedürfnissen von möglichst vielen Menschen gerecht werden.

Eine besondere Herausforderung ist die Europäisierung der Energiewende. Hier muss zwischen ambitionierten nationalen Maßnahmen, den Anforderungen gemeinsamer Märkte und einer zurückhaltenden energiepolitischen Dynamik auf europäischer Ebene koordiniert werden.

Auf der Tagung „Baustelle Energiewende“ diskutieren Expertinnen und Experten aus Politik, Wirtschaft, Industrie und Umweltverbänden darüber, wie die Energiewende im Strom-, Wärme- und Verkehrsbereich weitergehen und integriert werden kann. Die Tagung versteht sich als Dialog- und Vernetzungsangebot, über Sektoren- und Ländergrenzen hinweg. Die Tagung soll all jene inspirieren, die am Gelingen der Energiewende arbeiten. Der Austausch soll auch für jene erkenntnisreich sein, die noch skeptisch sind.

Die Leitfragen für Podien und Panels sind unter anderem:

Wie viel Europa braucht die deutsche Energiewende?
Welche Geschäftsmodelle passen zur Energiewende?
Welche industrie- und beschäftigungspolitische Flankierung braucht die Energiewende?
Wie werden riskante Investitionen im Kohlebereich vermieden?
Wie stellt sich die deutsche Autoindustrie in der globalen Verkehrswende auf?
Wie gelingt eine sozialverträgliche und klimafreundliche Wärmeversorgung?
Was sind die dringendsten energiepolitischen Maßnahmen der nächsten Legislaturperiode?

Mit u.a.:

Jochen Flasbarth, Staatssekretär, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Connie Hedegaard, ehemalige EU-Kommissarin für Klimaschutz
Megan Richards, Direktorin für Energiepolitik, Europäische Kommission, DG ENER
Oliver Krischer, MdB, stellv. Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen
Dr. Simone Peter, Bundesvorsitzende, Bündnis 90/Die Grünen
Johannes Remmel, Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW
Dr. Urban Rid, Leiter der Energieabteilung, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Michael Vassiliadis, Vorsitzender IG BCE

Eine Kooperation der Heinrich-Böll-Stiftung mit Agentur für Erneuerbare Energien (AEE).

Mit freundlicher Unterstützung von Greenpeace Energy eG, Clean Energy Sourcing/Innowatio GmbH und NATURSTROM AG.

Die Veranstaltung wird teilweise simultan übersetzt (deutsch – englisch)

Teilnahmegebühr:
40 Euro, ermäßigt 20 Euro
Bitte überweisen an:

Heinrich-Böll-Stiftung
IBAN: DE34 1208 0000 4097 7111 00
BIC: DRESDEFF120,
Betreff: PBI01567 Baustelle Energiewende

Information:
Rita Hoppe
Projektbearbeiterin Heinrich-Böll-Stiftung
E-Mail hoppe@boell.de
Telefon +49(30)285 34 -216

Dieser Beitrag wurde vom Kalender-Feed einer anderen Website repliziert.

Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook (PDF/ePUB). > Weitere Infos