Auftaktveranstaltung “SINA – Soziale Innovationen für Nachhaltigkeit”

https://si-na.org

Soziale Innovationen – Schlüssel zur nachhaltigen Transformation

Damit Deutschland bis zum Jahr 2045 treibhausgasneutral wird und seinen Beitrag für eine lebenswerte Zukunft leistet, bedarf es einer gesamtgesellschaftlichen Nachhaltigkeitstransformation und Veränderungen in allen Lebens- und Arbeitsbereichen. Soziale Innovationen können hierbei eine entscheidende Rolle spielen. Das hat auch die Bundesregierung erkannt und formuliert in ihrem Koalitionsvertrag das Ziel, eine „nationale Strategie” zur Förderung Sozialer Innovationen aufzubauen.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) führt Yunus Environment Hub das Vorhaben „SINA  – Soziale Innovationen für Nachhaltigkeit” durch, dessen Fokus auf Sozialen Innovationen im Nachhaltigkeitskontext liegt. Das SINA-Vorhaben beleuchtet das Wirkungspotenzial sozialer Innovationen und deren Rolle für die Erreichung der Umweltziele in Deutschland mit dem Ziel, konkrete politische Handlungsempfehlungen zur Förderung und Unterstützung sozialer Innovationen im Nachhaltigkeitskontext zu entwickeln. Soziale Innovationen können dabei als neue soziale Praktiken oder Organisationsmodelle verstanden werden, die nachhaltige Lösungen für bestimmte gesellschaftliche Herausforderungen finden. 

Am 15. Juni 2022 werden die Inhalte und ersten Ergebnisse des Vorhabens in einer öffentlichen Veranstaltung in Berlin vorgestellt. Diese wird im Veranstaltungshof des Bundesumweltministeriums in der Stresemannstraße 128-130, 10117 Berlin, von 14:00 bis 17:00 Uhr stattfinden. Die Veranstaltung wird pünktlich um 14:00 Uhr durch die Bundesumweltministerin eröffnet. Der Einlass beginnt um 13:30 Uhr und kann nur bis 13:45 Uhr garantiert werden. Bei der Registrierung gilt das „first come, first served”– Prinzip, da die Veranstaltung aufgrund der Pandemievorschriften auf 100 Teilnehmer*innen beschränkt ist. Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt über www.si-na.org

Vorläufige Agenda der Veranstaltung13:30 – 13:45 Uhr: Einlass der Teilnehmer*innen
14:00 – 14:15 Uhr: Begrüßung durch Steffi Lemke, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV)
14:15 – 14:20 Uhr: Videobotschaft von Friedensnobelpreisträger Prof. Muhammad Yunus
14:20 – 14:30 Uhr: Vorstellung des SINA-Vorhabens durch Christina Jäger, Mitgründerin und Geschäftsführerin Yunus Environment Hub
14:30 – 14:40 Uhr: Praxisperspektive auf Soziale Innovationen: Vorstellung Ecosia GmbH durch Christian Kroll, Gründer und Geschäftsführer

14:40 – 15:30 Uhr: Podiumsdiskussion „Umweltziele und Transformation in Deutschland – Welche Rolle spielen Sozialen Innovationen?” Teilnehmer*innen:

  • Dr. Eckart von Hirschhausen, Arzt, Wissenschaftsjournalist und Gründer der Stiftung Gesunde Erde – Gesunde Menschen
  • Prof. Dr. Eva Alexandra Jakob, Juniorprofessorin für Social Entrepreneurship Universität Bayreuth
  • Prof. Dr. Michael Otto, ehem. Vorstandsvorsitzender Otto Group und Gründer der Umweltstiftung Michael Otto
  • Stefan Tidow, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV)
  • Sina Trinkwalder, Gründerin und Geschäftsführerin Manomama
  • Moderation: Leonhard Nima, Gründer Studio Nima

15:30 – 17:00 Uhr: Offener Empfang und Vorstellung des SINA Vorhabens
 
Für weitere Informationen und die Veranstaltungsanmeldung siehe: www.si-na.org. Rückfragen gerne an soziale.innovation@yunuseh.com.”

Dieser Beitrag wurde vom Kalender-Feed einer anderen Website repliziert.

Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook (PDF/ePUB). > Weitere Infos