Arbeitswelt Hospiz – eine soziale Utopie?

Wann:
28. September 2017 um 19:00 – 21:30
2017-09-28T19:00:00+02:00
2017-09-28T21:30:00+02:00
Wo:
Regenbogenkino
Lausitzer Str. 22, 10999 Berlin
Deutschland

http://www.regenbogenkino.de/

Arbeitswelt Hospiz – eine soziale Utopie?

Do., 28.9.17 | Beginn 19:00 Uhr, Einlass 18:30 Uhr | RegenbogenKino, Lausitzer Straße Kreuzberg
http://www.regenbogenkino.de

Veranstaltet von der Ricam Hospizstiftung im Rahmen der Berliner Hospizwoche

Es geht bei diesem Themenabend um die Professionen in der Hospizarbeit, um Arbeitsbedingungen und -belastungen und um die Frage, inwiefern die Hospiz- und Palliative Care mit ihrer humanen und nicht auf Ökonomisierung orientierten Haltung eine soziale Utopie darstellt, die möglicherweise langfristig auch andere Arbeits- und Lebenswelten beeinflussen könnte. Ansätze hierfür finden sich im allmählichen Bewusstseinswandel in Krankenhäusern und Pflegeheimen hinsichtlich der Sterbebegleitung.

Zwei Filme werden unsere Diskussion anregen.
Zum einen der im Ricam Hospiz entstandene halbstündige Dokumentarfilm “Fünfzehn Zimmer” von Silke Schissler.

Dieser Beitrag wurde vom Kalender-Feed einer anderen Website repliziert.

Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook (PDF/ePUB). > Weitere Infos