Alternativen denken. Wirtschaften für Wohlstand und Lebensqualität. Ohne Wachstum – oder mit?

Wann:
4. März 2015 ganztägig
2015-03-04T00:00:00+01:00
2015-03-05T00:00:00+01:00
Wo:
Schumannstraße 8
10117 Berlin
Deutschland

http://www.ioew.de/alternativen-denken-wirtschaften-fuer-wohlstand-und-lebensqualitaet-ohne-wachstum-oder-mit/
Veranstalter: Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (Projekt „Postwachstumspioniere“) in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Böll-Stiftung

Wie halten Sie es mit dem Wachstum? Die Frage ist Ihnen zu pauschal? Wir fragen konkreter:

__Welches Wachstum wollen wir – welches nicht? Welche Wachstumsorientierungen haben etwa kleine und mittlere Unternehmen – und warum?

__Welche Handlungsspielräume öffnen sich für Unternehmen durch Größenwachstum? Und welche schließen sich?

__Können sich Unternehmen vom Größenwachstum unabhängig machen? Was hätten sie davon? Und was die Gesellschaft?

__Geht mehr Nachhaltigkeit nur mit, trotz oder nur ohne Unternehmenswachstum? Unter welchen Bedingungen, mit welchen Qualitäten?

__Führt jeder Finanzierungsweg in eine Wachstumsspirale? Welcher führt raus? Welche führen weiter?

__Schrumpfen oder Fairkleinern? Wie gelingen Reduktions- und Stabilisierungsprozesse in Organisationen?

__Kooperation statt Jo-Jo-Effekt: Lässt sich kollaborativ eine größere unternehmerische Stabilität erreichen? Welche Effekte hat das für die Region und die Umwelt?

__Reframing Economy? Wohin deuten die politischen Aufstellungen nach der Enquete zu „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“?

Die Konferenz „Alternativen denken“ bietet spannende Beispiele aus der Unternehmenspraxis, politische Debatten, Raum für das gemeinsame Lernen, Entwickeln und Vernetzen sowie die Ergebnisse des Projekts „Postwachstumspioniere“, das die Perspektive kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) in die gesellschaftlichen Debatten um Wachstum und Postwachstum holt.

Dieser Beitrag wurde vom Kalender-Feed einer anderen Website repliziert.

Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook (PDF/ePUB). > Weitere Infos