Nachrichten Rüstungsindustrie

Rheinmetall-Chef rechnet mit bis zu 30% Wachstum pro Jahr

"Rheinmetall KF51 Panther im Geländeeinsatz" von Rheinmetall Defence, CC BY-SA 4.0, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.en

Papperger spricht auch über neue Waffenfabrik in der Ukraine

München (AFP) – Der Vorstandschef des Rüstungskonzerns Rheinmetall, Armin Papperger, sieht sein Unternehmen vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs auf einem rasanten Wachstumskurs. Rheinmetall solle “zwischen 20 und 30 Prozent jährlich” wachsen, sagte Papperger dem “Focus” laut Vorabmeldung vom Freitag. Dies bringe “viele Herausforderungen mit sich”, sagte der Konzernchef.

“Wenn ich also jedes Jahr auch zwei Milliarden Euro mehr Umsatz machen will, brauche ich Leute, Werke, Ressourcen, eine funktionierende Materialwirtschaft und vieles mehr”, erläuterte Papperger. “Zurzeit klappt das sehr gut.” Das Jahr 2023 “dürfte ein neues Rekordjahr für uns werden”.

Allein aus dem 100 Milliarden Euro schweren Sondervermögen der Bundeswehr rechnet Papperger dieses Jahr “mit einem hohen einstelligen, wenn nicht gar zweistelligen Milliardenbetrag” für Rheinmetall. “Vieles ist schon unterschrieben, nicht nur zur Puma-Produktion. Da ist jetzt endlich Bewegung im Spiel.”

Vor einer Woche hatte Rheinmetall bekannt gegeben, dass zur militärischen Ausrüstung der Ukraine eine Gemeinschaftsfirma mit dem ukrainischen Staatskonzern Ukroboronprom gegründet wurde. Die Zusammenarbeit umfasst demnach die Wartung und Reparatur von gepanzerten Fahrzeugen in der Ukraine, parallel dazu wird der Bau von Panzern vorbereitet.

Zur geplanten Panzer-Produktion sagte Papperger dem “Focus”, dies sei “die Langfrist-Strategie”. Es sei aber auch wichtig, “dass wir schnell helfen. Bis Ende des Jahres werden wir die Ukraine mit Gerät und Munition im Wert von insgesamt 2,5 Milliarden Euro unterstützt haben.”. Das Land brauche “aktuell eine Million Schuss Artillerie und tausend neue Fahrzeuge”, führte der Konzernchef aus.


Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook. > Weitere Infos

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Consent Management Platform von Real Cookie Banner