Corporate Historical Responsibility Nachrichten

Linz will Porscheweg umbenennen

Campbell Boulanger auf Unsplash

Wegen NS-Vergangenheit des Unternehmensgründers

Wien (AFP) – Die österreichische Stadt Linz will den Porscheweg wegen der NS-Vergangenheit des Unternehmensgründers Ferdinand Porsche umbenennen. Eine Billigung des Stadtrats werde in Kürze erwartet, erklärte eine Sprecherin der Stadt der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag. Insgesamt bekämen vier Straßen in der Stadt einen neuen Namen – allerdings seien die künftigen Bezeichnungen noch nicht festgelegt.

Linz hatte im Jahr 2019 eine Expertenkommission damit beauftragt, die Straßennamen in der Stadt zu untersuchen. Nach ihrem im November veröffentlichten Bericht befanden die Experten 64 von 1158 Straßennamen “problematisch”. Sie sind nach 61 Männern und drei Frauen benannt, die dem Report zufolge mindestens Mitglieder der NSDAP waren – wenn nicht sogar aktive Unterstützer, die die Nazi-Ideologie verbreiteten.

Vier Männer werden als besonders belastet hervorgehoben: Der Komponist Hans Pfitzner, der Unterhaltungskünstler Franz Resl, der Bischof Johannes Maria Gfoellner – und der in Österreich geborene Ingenieur Porsche, Gründer des Luxuswagenherstellers.

Der Gründer des Sportwagenherstellers “nahm eine zentrale Funktion in der NS-Kriegswirtschaft ein und förderte aktiv die Zwangsarbeit von Kriegsgefangenen und KZ-Häftlingen”, erklärte die Stadt, als sie die Ergebnisse verkündete. Dabei habe er “deren Tod sowie den Tod ihrer Kinder durch unmenschliche Zustände in den Lagern in Kauf” genommen.

Das Porsche-Unternehmen antwortete bisher nicht auf eine Anfrage der AFP. Dem österreichischen “Kurier” gegenüber deutete der Autobauer aber an, die Umbenennung nicht zu begrüßen. Demnach erklärte Porsche, in der Sicht des Unternehmens werde sozialer Fortschritt nicht durch das Ausradieren der Vergangenheit erreicht.


Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook (PDF/ePUB). > Weitere Infos

Hinterlassen Sie einen Kommentar