Digitalisierung Krieg Nachrichten

Russischer TV-Sender: Satellitenbetreiber stoppt Ausstrahlung

Satellit in der Erdumlaufbahn (Foto: NASA auf Unsplash)

Medienaufsichtsbehörde hatte nach Nazivergleichen Antrag bei Eutelsat gestellt

Paris (AFP) – Nach Vergleichen der Ukraine mit Nazi-Deutschland hat der Satellitenbetreiber Eutelsat die Ausstrahlung des russischen Senders NTW Mir in Europa beendet. Eutelsat habe auf Antrag der französischen Medienaufsichtsbehörde Arcom die Ausstrahlung von NTW Mir eingestellt, teilte das Unternehmen am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP mit. Welche Länder das genau betrifft, führte Eutelsat nicht aus. Dies hänge “von den Vereinbarungen ab, die der Sender mit den vom Satelliten abgedeckten Ländern hat”.

Die Medienaufsichtsbehörde Arcom schrieb auf ihrer Website, dass NTW Mir “dazu neigt, wiederholt nicht nur die ukrainische Führung und die ukrainische Armee, sondern auch und vor allem die ukrainische Bevölkerung als Anhänger der Nazi-Ideologie des Dritten Reichs und als extrem gefährlich darzustellen”. Die Behörde zitierte unter anderem eine Sendung vom 24. April, in welcher der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj als “Humorist in der Rolle Hitlers” bezeichnet worden sei.

Seit dem Einmarsch Russlands in die Ukraine am 24. Februar schaltete Eutelsat bereits mehrmals das Signal von verschiedenen russischen Rundfunkanstalten ab. Anfang März hatte der Satellitenbetreiber auf Ersuchen der EU die Ausstrahlung der Nachrichtenkanäle der russischen Gruppe RT gestoppt.


Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook (PDF/ePUB). > Weitere Infos

Hinterlassen Sie einen Kommentar