Arbeitswelt Nachrichten

Studie sagt deutlichen Anstieg von Homeoffice voraus

Homeoffice (Foto: Agnieszka Boeske auf Unsplash)

Entwicklung am stärksten in großen Unternehmen

Berlin (AFP) – Homeoffice spielt in Deutschland laut einer Unternehmensumfrage auch künftig eine wichtige Rolle. “Unternehmen aller Größen rechnen mit einem deutlichen Anstieg des Homeoffice-Anteils an der Arbeitszeit”, sagte Daniel Erdsiek vom Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) aus Mannheim der “Welt am Sonntag”. Am stärksten ausgeprägt sei die erwartete Verlagerung in großen Unternehmen.

Größere Arbeitgeber in der Informationswirtschaft rechnen laut ZEW-Umfrage damit, dass auch nach der Pandemie im Durchschnitt 38 Prozent der Arbeitszeit ihrer Beschäftigten im Homeoffice erbracht werden, wie die Zeitung weiter berichtete. In der Vor-Corona-Zeit lag dieser Anteil demnach bei zehn Prozent.

Im verarbeitenden Gewerbe dürfte sich der durchschnittliche Anteil der Zu-Hause-Arbeit demnach von drei auf sechs Prozent verdoppeln. Auch hier erwarten große Unternehmen den deutlichsten Schub und rechnen mit einem Anteil von 14 Prozent der Arbeitszeit im Homeoffice, wie die Umfrage ergab.

An der Umfrage beteiligten sich dem Bericht zufolge im Dezember 2021 und Januar 2022 mehr als tausend Unternehmen aus dem verarbeitenden Gewerbe und der Informationswirtschaft. Inwieweit die Unternehmen das Homeoffice ausweiten könnten, um Energie zu sparen, spielte zum Zeitpunkt der Umfrage noch keine Rolle.


Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook (PDF/ePUB). > Weitere Infos

Hinterlassen Sie einen Kommentar