Bildung Digitalisierung Nachrichten

Zukunftsfähige Berufsbildung ist digital

kewl auf Pixabay

Wissenschaftler von BIBB und FAU legen 9 Thesen vor

Bonn (BBQ-Medien) – Eine zukunftsfähige Berufsausbildung ist hybrid und kombiniert Lehren und Lernen in Distanz und in Präsenz. Diese Position findet sich im heute vorgestellten Bericht „Zukunftsfähig bleiben! 9 + 1 Thesen für eine bessere Berufsbildung“. Erarbeitet wurde er von einer siebenköpfigen Wissenschaftlergruppe, angesiedelt am Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) und an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU).

Einige der neun Thesen des Berichts verweisen auf die Bedeutung einer medienpädagogisch ausgestalteten hybriden Bildung:

  • Im Blick auf die berufliche Orientierung sollen digitale Medien systematisch zur Berufsorientierung genutzt werden.
  • Digitale Plattformen sollen die berufliche Weiterbildung stärken.
  • Medienpädagogische Kompetenzen des Bildungspersonals in der beruflichen Bildung sollen gefördert werden.

„Angesichts der Bedingungslage und der Herausforderungen, die die Transformation mit sich bringt, muss die berufliche Bildung zwingend zukunftsfester werden. Wir dürfen uns dabei nicht scheuen, auch neue Wege zu gehen“, so BIBB-Präsident Friedrich Hubert Esser gegenüber der Presse.

Berufliche Bildung müsse dazu beitragen, die Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft zu bewältigen, heißt es seitens des BIBB – etwa die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft, den Klimawandel und die Umgestaltung zu einer nachhaltigen Wirtschaft.

Die Publikation (Kurzfassung) > zum Download


Werden Sie Teil der CSR NEWS-Community, gestalten Sie den Nachhaltigkeitsdialog mit, vermitteln Sie Impulse in unsere Gesellschaft und lesen Sie uns auch als eBook (PDF/ePUB). > Weitere Infos

Hinterlassen Sie einen Kommentar